16.09.2018 - Next-step-Magazin

Heute wurde das next-step-Magazin hinsichtlich der Berufs- & Bildungsmesse in Schaan mit der Liewo verteilt. Wieder durften wir mit Lüchinger Est. die redaktionellen Inhalte erarbeiten und viele interessante Gespräche führen.

Hier geht es zum next-step-Magazin

13.09.2018 - Ein Blick zurück

Ein kleiner Blick zurück auf eine unvergessliche Premiere der 1. Liechtensteiner Schlagernacht. Bitte hier klicken


 

09.09.2018 - LIHGA – ein Event für Generationen

Sieben Messetage, 208 zufriedene Austeller, zehntausende Besucher, ein fantastisches get-together von Generationen. Die Jubiläums-LIHGA war ein voller Erfolg.
 
Schaan. Zehntausende Besucherinnen und Besucher schlenderten während sieben Messetagen durch die Hallen, allen voran S.D. Erbprinz Alois von und zu Liechtenstein und I.K.H Erbprinzessin Sophie, Regierung und Landtag Liechtensteins, Vertreter der St.Galler Regierung, Verteter aus Wirtschaft, Berufsweltmeister, viele Sportler, darunter 23 Fussballnationalspieler, ein Schwingerkönig, 15 Olympioniken. Insgesamt rund 11 Prozent mehr als 2016, so dass die 30‘000-er Marke erneut geknackt wurde. Besonders die hochwertigen Stände und die Vielfalt an Unternehmen wurde gelobt. Für die Stimmungshöhepunkte sorgten rund 200 Interpreten auf der Bühne der 50 Jahre ARGUS-Arena. Stimmungsmässige Höhepunkte waren die «Fäaschtbänkler», «Wuarscht’n’Brot» sowie «ABBA tribute» mit einem fantastischen Finale.
 
10‘000 Taschen
Die zahlreichen Werbegeschenke der Aussteller kamen gut an. So verteilte die Liechtensteiner Landesbank LLB 10'000 Taschen. Elkuch Recycling 4000 Allzweckbehälter, Gartenbauer Amati 50 Kilogramm Gummibären, bei der Gutenberg AG wurden hunderte Briefmarkenbogen gedruckt. Gross war das Angebot im Foodbereich – vom beliebten LIHGA-Schnitzel bis zum Gyros. Am Seniorennachmittag liessen sich die Gäste 550 Malbuner-Fleisch-Plättli schmecken.
 
SmartShuttle gut ausgelastet
Rund 1000 Besucher nutzten den Smartshuttle, was eine Auslastung von 60 Prozent bedeutete. Beliebt war auch der Elektrobus von Schaan Bahnhof ins Messegelände. Die Rückmeldungen waren laut Mathias Dürr Projektingenieur von PostAuto Schweiz und Jürgen Frick, Geschäftsleiter von LIEmobil sehr erfreulich: «Ich bin überzeugt, dass der Elektrobus sowie der Shuttle für Zubringerdienste in der Zukunft eine wichtige Rolle im öffentlichen Verkehr einnehmen werden.»
 
Auf ein Wiedersehen in Schaan 2020
Die nächste LIHGA wird 2020 stattfinden mit dem Hauptort Vaduz als Gastgemeinde. Dann kommt Liechtenstein wieder zusammen – ganz nach dem von Chantal Fasser-Nitzelnader und der Künstlervereinigung Liechtenstein bei der Eröffnungsfeier vorgetragenen LIHGA-Lied «Verbindet Ober- und Unterland, alli zwo Johr – a mortz Fäscht für Jung und Alt.»! Weitere Informationen: www.lihga.li

24.08.2018 – Schlagernacht der Herzen

Die erste Liechtensteiner Schlagernacht unter dem Patronat von Casino Admiral Ruggell übertraf alle Erwartungen. Der bodenständige Stefan Roos «A rechta Schwiizermaa, dä brucht a Cervelat!», die fetzigen Dr. Schlager und die Kuschelbären «Aber bitte mit Sahne», der herzliche Johnny Logan mit der Ballade «Hold Me Now», die attraktive Vanessa Mai «Wolke 7» und das volkstümliche Alpenstarkstrom «Holapalu»: Die 1. Liechtensteiner Schlagernacht bot für alle etwas und war ein voller Erfolg. Die roten Herzen der Besucherinnen und Besucher aus Liechtenstein, Deutschland, der Schweiz, Österreich, Belgien und gar Irland strahlten, ihre Stimmung in der 50 Jahre ARGUS Arena mit Stars zum Anfassen war ausgelassen und fröhlich. Es schien als genossen die Interpreten – Johnny Logan und Vanessa Mai waren erstmals überhaupt in Liechtenstein – den Abend ebenso. Stefan Roos gratulierte zur gelungenen Premiere: «Die Stimmung, so nahe am Publium  – das war einfach perfekt», «Liechtenstein, 12 Punkte», meinte ein strahlender Johnny Logan, seines Zeichens dreifacher Sieger des Eurovision Song Contest und auch Vanessa Mai war begeistert: «Ich komme gerne wieder.» Damit ist der Auftakt zur diesjährigen Jubiläums-LIHGA mehr wie gelungen. Die Jubiläums-Messe öffnet am Freitag, 31. August, um 17 Uhr offiziell. Lanciert wird sie mit einem weiteren Stimmungskracher, dem «Murer-Obed», der Gastgemeinde Mauren-Schaanwald.

26.07.2018 - FIFA-eSports-Turnier

Der Familientag wird eines der grossen Highlights der diesjährigen LIHGA. Dabei wird erstmals ein FIFA-eSports-Turnier (Finale um 17 Uhr) in Liechtenstein ausgetragen. In der Anmeldungsgebühr von 30 Franken für Teams, respektive 15 Franken pro Einzelperson, ist der LIHGA-Eintritt inbegriffen. Das Finale des 1. Liechtensteiner FIFA-eSports-Turnier wird vor allen Zuschauern auf Grossleinwand gespielt. Die Young Stars mit Kindern zwischen 3 und 18 Jahren werden mit drei Auftritten begeistern. Kinder können sich schminken lassen, sich mit Glitzertattoos schmücken sowie beim Ballon-Wettbewerb teilnehmen oder sich im Kinder-Yoga probieren. Bei einem Parcours des Liechtensteiner Behinderten-Verbandes können sich Familien am Gebärden-Memory ausprobieren und gemeinsam mit einer gehörlosen Person das Fingeralphabet erlernen oder sich beim Rollstuhlfahren üben. www.lihga.li

 

 

 

30.06.2018 - LIHGA-AUTO ON TOUR

Der NISSAN MICRA 0.9 IG-T N-Connecta, der Hauptpreis der LIHGA-Tombola, gespendet von Ritter Auto in Mauren ist heute, Samstag, und morgen, Sonntag, on Tour. Heute beim Restaurant PUR in Schaan und morgen beim Roxy-Markt in Balzers. An beiden Orten können Lose gekauft werden. Neben dem Auto gibt es neun weitere, attraktive Preise zu gewinnen. www.lihga.li

 

 

 

21.02.2018 - FAMILIENHILFE – 365 TAGE RUND UM DIE UHR HÄUSLICHE BETREUUNG UND PFLEGE

In den Bereichen Spitex – Betreuung/Hauswirtschaft – Mahlzeitendienst erbringen 160 Mitarbeitende und 100 Freiwillige der Familienhilfe Liechtenstein e.V. ihre Dienstleistungen. Dank «LIGHA hilft» kann sich der gemeinnützige Verein an der Jubiläums-LIGHA vom 31. August bis 8. September der Bevölkerung genauer vorstellen. Ein Interview mit Ingrid Frommelt, der Präsidentin der Familienhilfe Liechtenstein e. V auf www.lihga.li

Georges Lüchinger zusammen mit Spengler Cup-Sportchef Fredi Pargätzi (links) und OK-Präsident Marc Gianola.

29.12.2017 - 20 Jahre Pavarotti des Spengler Cup

Als der Spengler Cup-Sportchef Fredi Pargätzi beim VIP-Event auf der Schatzalp dem Moderator Georges Lüchinger das Mikrofon aus der Hand nahm, wäre wohl auch dieser das erste Mal in seiner Speakerlaufbahn für einen Moment sprachlos gewesen. Doch als sich der langjährige Spengler-Cup-OK-Präsident an die Weltmeisterschaft 1998 in Zürich erinnerte, als Georges Lüchinger ihn als Speaker begeisterte und erzählte, wie er Lüchinger nach Davos holte, hatte sich dieser schnell wieder gefasst. «Es gibt Leute, die sagen, Georges Lüchinger sei die Stimme des Spengler Cup. Für mich ist er der Pavarotti des Eishockeys», sagte Pargätzi in Ahnlehnung an die Stimme des italienischen Star-Tenor Luciano Pavarotti und ehrte Georges Lüchinger mit einem Spengler Cup im Mini-Format für seine 20 Jahre als Speaker des Traditionsturniers. www.spenglercup.ch

Georges Lüchinger im Gespräch mit Mark Streit (links) und Patrick Fischer.

29.12.2017 - Besondere Interviews auf dem Zauberberg

Sonnenschein, ein faszinierender Ort, tolle Gäste und eine gute Stimmung sind beim VIP-Anlass anlässlich des Spengler Cup auf dem Zauberberg Schatzalp Tradition. 2017 war der Anlass aber ganz Besonders. Da erzählte Welt-Eishockey-Präsident René Fasel, wie er ins seinen Jugendjahren 20 Rappen zahlte um im Fernsehen der Quartierbeiz den Spengler Cup zu verfolgen. Dort, sprach der Schweizer Nationaltrainer Patrick Fischer darüber wie er das Schweizer Olympia-Team formt und schwärmte: « Ich liebe den Spengler Cup. Eigentlich wollte ich letztes Jahr mit Lugano dabei sein, doch dann wurde ich gefeuert, jetzt hat es geklappt.» Schliesslich durfte Georges Lüchinger Mark Streit interviewen, den er als den «Winkelried unseres Eishockeys» pries, als den Mann, der den Schweizern den Weg in die National Hockey League NHL geebnet hat. 820 NHL-Spiele, 100 Tore und 349 Assists, erster Schweizer Captain eines NHL-Teams und mit den  Pittsburgh der erste Schweizer Feldspieler der den Stanley Cup gewann, gab im Interview zu: «Ich spreche nicht so gerne über meine Karriere. Aber ja, ich habe meinen Traum verfolgt und nie aufgegeben, auch wenn es nicht immer leicht war.» Interviews und Begegnungen, die auch für Georges Lüchinger ganz Besonders sind.

16.12.2017 - Landespolizei mit Comeback an der Jubiläums-LIHGA

Ein Highlight der Jubiläums-LIHGA, vom 31. August bis 8. September 2018 wird die Sonderschau zum Thema «Sicherheit» sein. Mit dabei ist die Landespolizei Liechtenstein.

«Unser täglicher Auftrag ist es, unsere Arbeit so zu erledigen, dass die Menschen in Liechtenstein ihr Leben in Sicherheit gestalten können. Zur Erfüllung dieses Auftrages ist die Landespolizei auf das Vertrauen und Verständnis der Bevölkerung angewiesen. Diese muss wissen, was die Landespolizei tut, warum und mit welchen Mitteln sie es tut», sagt Polizeichef Jules Hoch. Ein Interview.

Jules Hoch, die Landespolizei wird 2018 erstmals seit 2002 wieder an der LIHGA teilnehmen. Weshalb hat sie sich für die Teilnahme 2018 entschieden?
Jules Hoch:
In den Jahren, seit die Landespolizei sich letztmals an der LIHGA präsentiert hat, war immer wieder die Idee aufgetaucht, erneut an der publikumsstärksten Messe des Landes teilzunehmen. Die Pläne sind jedoch nie konkretisiert worden. Nachdem die Jubiläums-LIHGA «Sicherheit» zum Thema ihrer Sonderschau gewählt hat, war es hingegen klar, dass die Landespolizei als zentrale Sicherheitsbehörde in unserem Land da nicht fehlen darf. Es ist sehr erfreulich, dass auch Regierung und Landtag dies so sehen und der Landespolizei die finanziellen Mittel für einen Auftritt gesprochen haben.

Was wird die Landespolizei in der Sonderschau «Sicherheit» der Bevölkerung präsentieren?
Jules Hoch:
Das Konzept des LIHGA-Auftritts der Landespolizei an der nächstjährigen Ausstellung wird in den nächsten Wochen ausgearbeitet. Ziel ist es aber zweifellos, die verschiedenen Facetten der Polizeiarbeit zu zeigen. Darüber hinaus sollen die Besucher in Kontakt mit Polizisten kommen können und im persönlichen Gespräch mehr über die Arbeit der Landespolizei erfahren. Und natürlich sollen die Besucher sowohl am Stand als auch bei Sonderschauen im Freigelände etwas erleben können.

Weshalb ist es wichtig, dass die Bevölkerung über die Tätigkeiten der Landespolizei Bescheid weiss?
Jules Hoch:
Unser täglicher Auftrag ist es, unsere Arbeit so zu erledigen, dass die Menschen in Liechtenstein ihr Leben in Sicherheit gestalten können. Zur Erfüllung dieses Auftrages ist die Landespolizei auf das Vertrauen und Verständnis der Bevölkerung angewiesen. Diese soll wissen, was, warum und mit welchen Mitteln sie es tut. Um dieses Vertrauen zu gewinnen bzw. aufrecht zu erhalten, ist Bürgernähe für uns als Sicherheitsorganisation unerlässlich. Die LIHGA bietet hier der Landespolizei eine ideale Plattform.

Welches sind die Ziele des Auftrittes?
Jules Hoch:
Ziel des LIHGA-Auftritts der Landespolizei ist es, den Menschen in unserem Land die Tätigkeit ihrer zentralen Sicherheitsbehörde näher zu bringen. Transparent zu machen, dass die Landespolizei eine moderne, bürgernahe Behörde ist, die für ein breites und vielfältiges Aufgabengebiet verantwortlich ist. Für die Landespolizei bietet die LIHGA die Möglichkeit, den Menschen diesen Auftrag im direkten Kontakt zu veranschaulichen. Gleichzeitig wollen wir die Gelegenheit auch nutzen, um Bürgeranliegen aufzunehmen und auf die Fragen der Menschen rund um Sicherheit und polizeilichen Auftrag einzugehen. Weitere Infos: www.lihga.li

Ihr direkter Kontakt

Lüchinger Establishment
Postfach 302, Spiegelstrasse 61, 9491 Ruggell, Fürstentum Liechtenstein
Telefon +423 370 12 71, Fax +423 370 12 82, e-mail office@luechinger.li